Seit den Anfängen der Zivilisation, haben Menschen Bier gebraut und getrunken.

1516:   Der Herzog von Bayern erläßt das berühmteste Lebensmittelgesetz:
                                   DAS DEUTSCHE REINHEITSGEBOT.
Es besagt, daß Bier nur aus mit Malz versetztem Getreide, Hopfen und Wasser bestehen darf. Hefe wurde in der ursprünglichen Fassung nicht erwähnt. Zu dieser Zeit wurde das Bier mit der natürlich in der Umgebung vorkommenden Hefe vergoren. 1883 gelang es der Carlsberg Brauerei in Dänemark, die erste natürlich vorkommende Hefekultur zu isolieren.

1842:    Das erste helle, goldfarbene Bier der Welt, wird im böhmischen PILSEN gebraut. Es ist ein Vorläufer des heute am meisten verbreiteten Biers.
Die Original-Pilsner Brauerei in der Tschechischen Republik, existiert noch heute!

BIERSORTEN:

Man unterscheidet 3 große Bierfamilien: Lagerbier, Ale und Lambic. Sie unterscheiden sich durch die Hefe.
Beim Lagerbier gärt die Hefe bei niedriger Temperatur, beim Ale bei höherer Temperatur und Lambic wird mit wilder Hefe vergoren.
Diese 3 großen Biersorten lassen sich wiederum in 50 Gruppen aufteilen.
Von A wie Abbey Ale bis Z wie Zwickelbier.
Insgesamt gibt es mehr als 5000 Brauereien auf der Welt, die mindestens
25.000 Biersorten herstellen.

Getreide erzeugende Länder, wie: die Tschechische Republik,  Deutschland, Belgien, Großbritannien und Irland, sind berühmt für ihre Handwerkskunst  bei der Verarbeitung des Gerstenmalzes. Unser Zeitalter hat diese Traditionen, die von der Massenproduktion bedroht waren, neu entdeckt!

Heutzutage kann man nicht einfach irgendwo "ein Bier" bestellen, genauso wenig, wie man einfach "Essen" verlangt. Egal, ob man sich für ein prickelndes Helles oder kräftiges, dunkles Starkbier entscheidet, jedes Bier verspricht einen einzigartigen Genuß!
                                                                    

Auszüge aus "Kleines Buch vom Bier" (5. Auflage 2003) - v. M Jackson  - international anerkannter Bierexperte -

                                                                     Eine Hommage an das "FLÜSSIGE GOLD"


BIER ist eine FREUDE für alle Sinne.

Da ist zunächst der
Anblick. Bewundere  die feste Krone, das beständige Perlen der aufsteigenden Bläschen und seine Farbe.
Ja, so muß ein gutes Bier aussehen.

Nun genieße den
Duft.

Dann kommt das
Hören .... stoße mit Deinem Trinkgenossen an.
Nun nimm einen Schluck und prüfe den Geschmack.

Ja! - BIERTRINKEN IST EINE FREUDE FÜR ALLE SINNE:
In dem Genuß eines Bieres vereinigen sich alle Empfindungen.
 
"BIERWEISHEITEN":

"Im Himmel gibts kein Bier,
drum trinken wir es hier!"

Mit des Bieres Hochgenuß,
wächst des Bauches Radius!"

"Ein Mann ohne Bier,
ist wie ein Rasenmäher
ohne Gras!"

"In vino veritas,
im Bier ist auch so was!"


 
 
OLDIES und mehr
www.oldtimertraktorenklaus.com
... vom BIER